Schwäbisches "Mädle-G´wand" oder auch Dirndl

Der Miederschnitt hat zwei Abnäher. Ansonsten ist er entsprechend den Schwäbischen Miedern der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gestaltet. Die Zierlinien verlaufen dort, wo bei den alten Miedern Schnur oder Fischbein oder Peddigrohr zwischen zwei gestickten Kanälen eingezogen war. Der Ausschnitt entspricht ebenfalls den historischen Vorbildern.

Die Schnittführung mit zwei Abnähern ist eine Reminiszenz an das Dirndl.

Der Rock kann direkt an das Oberteil angenäht werden, dann werden die Zierlaschen unterhalb der Taillenlinie weggelassen.

Der Verschluss kann in der Rückenmitte oder Seitennaht liegen. Historisch korrekt liegt er in der vorderen Mitte unter einem Übertritt. Das Mieder wurde früher mit einer Schnürung oder Haken und Ösen verschlossen. Heute könnte auch ein Reißverschluss unter dem Übertritt verborgen werden.

Maßschnitt

Preis: 20,00 EUR

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.