Trachtenmarkt in Krumbach begeisterte rund 1.200 Besucher

14. Oktober 2019 : Zufriedene Aussteller, „boomende“ Trachtenbörse, ausgiebiges Stöbern und faszinierende Fachgespräche mit detailverliebten Trachtenhandwerkern: Für Bezirkstags-Vizepräsidentin Barbara Holzmann ist der Trachtenmarkt in Krumbach ein Begegnungszentrum der schönsten Art, in dem Tradition gelebt wird. Das historische Landauer-Haus im mittelschwäbischen Krumbach (Landkreis Günzburg), Sitz der Trachtenkulturberatung des Bezirks Schwaben, platzte vergangenes Wochenende zum 21. Trachtenmarkt - bildlich gesprochen - „aus allen Nähten“.

Einrichtungsleiterin Monika Hoede freute sich mit den rund fünfzig Händlern und Handwerkern über das tolle Besucherecho. Mit der im Gasthof Munding attraktiv erweiterten Ausstellerfläche bot der Markt neben Raritäten und Kuriosa wirklich alles, was man an Zubehör und Ausstattung rund um die echte heimische Tracht braucht. Neben diesem unvergleichlichen Angebot an traditionellen Accessoires gab es auch Trachtenstoffe, Wolle, Bekleidung, handgenähte Schuhe, Lederwaren, Knöpfe, Borten, Charivaris, Tischwäsche sowie Antiquitäten wie Kleinstmöbel und Silberschmuck. Prachtvoll anzusehen war die Auslage eines hessischen Brokatwebers. Er fertigt seine kostbaren Stoffe nach historischen Vorlagen auch für die Kirche und internationale Filmproduktionen.

Hier wird Tradition gelebt!

Am Samstagabend begegneten sich Gäste und Aussteller traditionell bei einer kleinen Midissage-Feier. Dabei wurden auch die begehrten Knopfmacher-Zertifikate überreicht: Bis aus Berlin kommend hatten Handarbeiterinnen an Hoedes Posamenten-Kursen teilgenommen. Als Hausherrin bedankte sich Bezirkstags-Vizepräsidentin Barbara Holzmann bei Trachtenberaterin Monika Hoede und ihrem Team „mit höchster Anerkennung für die seit 20 Jahren hier geleistete, hervorragende und hochwertige Kulturarbeit“. Der Bezirk Schwaben hatte die Einrichtung 1999 im historischen Landauer Haus in Krumbach eingerichtet, das dafür aufwendig restauriert worden war. „Hier werden Zeugnisse schwäbischer Kulturgeschichte für künftige Generationen bewahrt und zugänglich gemacht“, freute sich Barbara Holzmann: „In zwei Jahrzehnten ist daraus ein Begegnungszentrum der schönsten Art entstanden, in dem Tradition gelebt wird!“
Weiterer Höhepunkt des Marktes war der Trachten-Second-Hand-Markt, der in diesem Jahr die Schnäppchenjäger besonders anzog. „Er boomte geradezu“, freute sich Monika Hoede. Zudem gab es bei den Veranstaltungstagen viel Information: Die Trachtenkultur-Beratung bietet ganzjährig Kurse an, in denen man das Schneidern von Tracht, Sticken, Klöppeln, Häkeln, Knopfmachen, Korbflechten und weitere historische Handarbeiten erlernen kann. Oder man tauscht Tipps und Tricks mit Gleichgesinnten beim geselligen Handarbeiten, dem „Hoigarta“.

Ansprechpartner/Kursprogramm

Trachtenkultur-Beratung Bezirk Schwaben
Hürbener Straße 15
86381 Krumbach
Telefon 08282/ 828389;
trachtenkulturberatung@bezirk-schwaben.de
www.trachten-schwaben.de

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.